Die Auslandsvertretungen bieten Hilfe und Rat!

Dt_Botschaft Bild vergrößern Wachmann vor der Deutschen Botschaft in Peking (© picture-alliance/dpa) Deutschland unterhält in mehr als 200 Ländern Auslandsvertretungen, über 200 Botschaften und Generalkonsulate sowie 356 Honorarkonsuln. Die Konsularbeamten der Auslandsvertretungen gewähren Deutschen im Ausland Rat und Beistand. Diese Verpflichtung ist im Konsulargesetz von 1974 begründet. Die Hilfsmöglichkeiten müssen sich allerdings am internationalen Recht und an den Gesetzen des jeweiligen ausländischen Staates orientieren. Sie enden dort, wo eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Gastlandes beginnt. Daher können die Konsularbeamten in manchen Fällen nicht in dem Maße helfen, wie man es von einer Behörde innerhalb Deutschlands erwarten könnte.

Auch die 356 Honorarkonsuln stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Honorarkonsuln erhalten nicht etwa ein Honorar für ihre Arbeit, sondern sie tun diese ehrenhalber. Viele dieser Honorarkonsuln sind nicht deutsche Staatsbürger. Sie haben nur eingeschränkte konsularische Befugnisse und daher auch nur begrenzte amtliche Hilfsmöglichkeiten. Weil sie ihr konsularisches Amt meistens neben einem Hauptberuf ausüben, kann von ihnen auch nicht erwartet werden, dass sie ständig anwesend oder telefonisch erreichbar sind. Sollte es an Ihrem Urlaubsort einen Honorarkonsul geben, so sollten Sie sich gleichwohl zunächst an ihn wenden, da er die örtlichen Verhältnisse am besten kennt.

Jedem Bürger werden vom Auswärtigen Amt auf Anfrage Reisehinweise über die Situation in gefährdeten Ländern erteilt. Diese Hinweise finden Sie auf dieser Website unter "Länder- und Reiseinformationen". In den einzelnen Ländern stehen Botschaften und Generalkonsulate ebenfalls für Information zur Verfügung.

Erreichbarkeit

In den Hauptreiseländern ist auch außerhalb der normalen Dienstzeiten durch einen Bereitschaftsdienst sichergestellt, dass Konsularbeamte in Notfällen erreichbar sind. Falls ein Konsularbeamter nicht persönlich erreichbar ist, gibt es unter der jeweiligen Telefonnummer der Auslandsvertretung (Anrufbeantworter und anschließender Rückruf) oder am Gebäude der Auslandsvertretung Hinweise, wie Sie ihn erreichen können.

Sollte es an Ihrem Urlaubsort keine deutsche Auslandsvertretung und keinen deutschen Honorarkonsul geben, so können Sie sich jederzeit an eine Auslandsvertretung eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union wenden.

Die Auslandsvertretungen

Bürgerberatung im Generalkonsulat San Francisco

Konsulargesetz

Gesetz über die Konsularbeamten, ihre Aufgaben und Befugnisse